Aktuelle Pressemitteilungen

13. September 2017

ARLANXEO präsentiert innovative Lösungen für Klebstoffe auf der FEICA

  • ARLANXEO erstmals mit beiden Geschäftsbereichen HPE und TSR vertreten
  • Produkte Baypren ALX, Levamelt und X_Butyl im Fokus
  • Diesjährige Messe und Konferenz mit dem Thema ‚Driving Innovation‘

Maastricht / Dormagen – ARLANXEO stellt auf der diesjährigen FEICA, der bedeutendsten europäischen Messe und Konferenz für die Klebstoffindustrie, sein Produktportfolio für Klebstoffanwendungen und innovative Lösungen für die Industrie vor. 

Erstmals ist ARLANXEO, der weltweit größte Anbieter für synthetische Elastomere, mit seinen beiden Geschäftsbereichen High Performance Elastomers (BU HPE) und Tire & Specialty Rubbers (BU TSR) auf der FEICA vertreten. 

Die ARLANXEO BU HPE präsentiert ihre etablierten Produkte Baypren ALX und Levamelt. Der Chloropren-Kautschuk Baypren ALX ermöglicht in Klebstoffanwendungen durch seine Polarität und Mikrostruktur eine hervorragende Haftung auf verschiedensten Oberflächen. Zudem lässt sich der Klebstoff mit Baypren ALX sehr schnell verarbeiten. Darüber hinaus ist der ARLANXEO Chloropren-Kautschuk äußerst witterungs-, UV- und ölbeständig sowie elastisch. Wesentlicher Anwendungsbereich von Baypren ALX-basierten Klebstoffen ist deshalb die Schuhproduktion, bei der unter anderem die Schuhsohlen mit dem Schaft verklebt werden. Weiterhin werden diese aber auch bei der Herstellung von Matratzen und Möbeln, sowie zum Befestigen von Auto-Innenverkleidungen und Dachfolien eingesetzt.

„Die Polymerketten in unserem Produkt Baypren ALX sind sehr gleichmäßig aufgebaut, daher können sie sich leicht aneinander lagern“, so Martin Schneider vom technischen Marketing in der BU HPE. „Dies ermöglicht eine für Kautschuke außergewöhnlich starke Kristallisation der Polymerketten, die entscheidend für die hohen Anfangs- und Endfestigkeiten ist“, ergänzt Schneider.

ARLANXEO erweitert sein Spektrum in der Anwendungstechnik für die Klebstoffherstellung und -prüfung unter anderem durch eine kontinuierliche Verbesserung von Methoden. Aktuelle Neuerungen in diesem Bereich sind Belastungstests für Klebstoffe,  sogenannte Zugprüfungen, sowie verschiedene Verfahren zur Herstellung von Klebstoffen und zur Bestimmung der Verarbeitungszeit. Mit diesen neuen Anwendungstechniken kann ARLANXEO seine Kunden jetzt noch besser und effizienter bei technischen Herausforderungen unterstützen.

Das ARLANXEO Produkt Levamelt wird in Haftklebstoffen für Klebebänder und -folien eingesetzt. Der polare Kautschuk ermöglicht die Herstellung von weichmacherfreien Formulierungen und Klebefolien, die sich rückstandsfrei entfernen lassen. Das Levamelt-Portfolio bietet eine breite Auswahl an Produkten unterschiedlicher Polarität, die es dem Klebstoffhersteller ermöglichen, seine Formulierung optimal auf die jeweiligen Produkt-Anforderungen anzupassen. Neben Haftklebstoffen kommt Levamelt auch als Modifiziermittel in Schmelzklebern und Methylmethacrylat-basierten Klebstoffen zum Einsatz.

Erstmals präsentiert ARLANXEO seine Lösungen aus der BU TSR auf der FEICA. Das Produkt X_Butyl ist durch seine gute Haftung, Alterungsbeständigkeit und geringe Luftdurchlässigkeit das ideale Polymer für zahlreiche Klebstoffanwendungen, etwa in transparenten Klebebändern, Dichtungen für Doppelverglasungen, hochwertigen Haftschmelzklebstoffen, Fußbodenklebern aus Vinyl oder auch Versiegelungen von Dachfolien. Darüber hinaus wird X_Butyl auch für selbstschmelzende, halbleitende elektrische Spleißbänder verwendet, wodurch die Notwendigkeit für separate Kleberschichten entfällt.

„Wir bieten eine Bandbreite an hochwertigen und etablierten Produkten für die Klebstoffindustrie, die wir stetig optimieren“, unterstreicht Stefan Rittmann, Geschäftsführer der ARLANXEO Deutschland GmbH. „Wesentlich ist hierbei für uns in allen Bereichen die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, um gemeinsam mit ihnen maßgeschneiderte Lösungen für ihre aktuellen und künftigen Anwendungen zu entwickeln.“

Über ARLANXEO
ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter für synthetischen Kautschuk, der 2016 einen Umsatz von rund 2,7 Milliarden Euro erzielte, etwa 3.800 Mitarbeiter beschäftigt und mit 20 Produktionsstandorten in neun Ländern präsent ist. Der Konzern ist auf die Entwicklung und Herstellung sowie auf den Vertrieb von Hochleistungskautschuken spezialisiert, die z.B. in der Automobil- und Reifenindustrie, in der Bauwirtschaft sowie in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden. ARLANXEO wurde im April 2016 als Gemeinschaftsunternehmen von LANXESS und Saudi Aramco gegründet. 

Ansprechpartner