Aktuelle Pressemitteilungen

13. April 2018

LANXESS ist Mitglied des ZDHC Programme

  • Spezialchemie-Konzern wird „Value Chain Contributor“
  • LANXESS-Produkte im ZDHC-Gateway gelistet
  • Level 3-Zertifizierung über Chem-MAP

Köln -

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat sich zum 1. April 2018 dem ZDHC Roadmap to Zero Programme, einer Vereinigung von mehr als 80 Unternehmen innerhalb der weltweit größten Initiative für Nachhaltigkeit in der Textil- und Bekleidungsindustrie, angeschlossen. ZDHC verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um die Verwendung gefährlicher Substanzen in der globalen Wertschöpfungskette von Textilien, Leder und Schuhen zu reduzieren.

Die ZDHC Foundation, die im Jahr 2011 ins Leben gerufen wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, Nachhaltigkeit und Chemikalienmanagement zu verbessern. Schon zu dieser Zeit hatte der Geschäftsbereich Leather von LANXESS, repräsentiert durch die Branchenorganisation Tegewa, zur Entwicklung der „ZDHC Manufacturing Restricted Substances List“ (ZDHC MRSL) beigetragen. Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, aber auch, um direkt in die Entscheidungsprozesse eingebunden zu sein, hat sich LANXESS entschlossen, selbst ein „Value Chain Contributor“ (Unterstützer der Wertschöpfungskette) beim ZDHC Programme zu werden.

LANXESS-Produkte im ZDHC-Gateway gelistet

Das „ZDHC Gateway – Chemical Module“ ist die erste kompatible ZDHC-Datenaustauschplattform, die es Herstellern chemischer Substanzen und Formulierungen ermöglicht, Informationen in Übereinstimmung mit den ZDHC-Standards und -Tools sicher auszutauschen. Markenhersteller sowie Textil-, Schuh- und Lederlieferanten verwenden das Modul, um die Einhaltung der ZDHC-Industriestandards zu gewährleisten und den Einsatz gefährlicher Chemikalien zu reduzieren.

Das Prinzip, gefährliche Chemikalien durch weniger gefährliche zu ersetzen, wo immer es technisch möglich ist, ist seit jeher eine Leitlinie für die Forschung und Entwicklung des LANXESS-Geschäftsbereichs für Lederchemikalien. In der Folge waren alle von ZDHC identifizierten Stoffe bereits bei der Veröffentlichung der ZDHC MRSL für Leder im Dezember 2015 weitgehend aus dem LANXESS-Portfolio entfernt worden. Nur bei sehr wenigen Produkten, bei denen Spuren von gelisteten Stoffen über die verwendeten Rohstoffe eingebracht wurden, war ein nachträglicher Austausch nötig.

LANXESS ist seit 2016 als einer der ersten Lieferanten von Chemikalien für Lederhersteller in der Lage, eine Produktliste nach den ZDHC MRSL-Kriterien anzubieten. Da das ZDHC Gateway nun auch für diesen Produktbereich voll funktionsfähig ist, ist es nur konsequent, alle verträglichen Produkte in das System hochzuladen. Damit können die anderen Akteure in der Lieferkette die hinterlegten Informationen abrufen und nutzen.

„Da die chemische Industrie die Initiative aktiv unterstützt und viel Aufwand und Geld investiert, um eine solide Entscheidungsgrundlage zu schaffen, gehen wir davon aus, dass die Markenhersteller zu ihrer Verpflichtung stehen und den Einsatz von ZDHC MRSL-konformen Produkten in ihrer Lieferkette verstärken“, sagt Dr. Thomas Brackemeyer, Leiter der Business Line Organic Leather Chemicals bei LANXESS.

Level 3-Zertifizierung über Chem-MAP

Das Chem-MAP-Wertschöpfungsketten-Programm wurde vom BLC Leather Technology Center entwickelt, um auf die Notwendigkeit der Verifizierung chemischer Eingaben zu reagieren. Es richtet sich an die drei Hauptakteure innerhalb einer Konsumgüter-Wertschöpfungskette: das Chemieunternehmen, den Materialhersteller und das Markenunternehmen bzw. den Händler.

Das Programm stellt sicher, dass chemische Produkte gemäß der ZDHC MRSL-Spezifikation verkauft werden und dass die Hersteller von Chemikalien über ein angemessenes Management einschließlich passender Kontrollsysteme verfügen. Somit ist gewährleistet, dass chemische Produkte verantwortungsvoll und nach anerkannten Standards hergestellt werden. Dieser Prozess beinhaltet eine solide Bewertung von LANXESS durch ein Audit- und Testprogramm sowie eine weitere, nachgeschaltete Absicherung durch Anlagenaudits und Überwachungstests der gelieferten chemischen Produkte.

Die BLC Chem-MAP ist das erste vom ZDHC zugelassene System, das letztlich zu einer Level-3-Zertifizierung führt, der höchsten erreichbaren Stufe. Für die rund 500 Produkte des LANXESS-Portfolios wird der Prozess einige Zeit in Anspruch nehmen. Währendessen lassen sich die Fortschritte im Gateway beobachten. „Ich gehe davon aus, dass sich während der Zertifizierung die Anzahl der Produkte auf der LANXESS Gateway-Profilseite kontinuierlich verschiebt, bis schließlich alle die Stufe 3 erfüllen“, sagt Dr. Martin Kleban, HSEQ-Beauftragter im Geschäftsbereich Leather.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2017 einen Umsatz von 9,7 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 19.200 Mitarbeiter in 25 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 74 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Additiven, Spezialchemikalien und Kunststoffen. Mit ARLANXEO, einem Gemeinschaftsunternehmen mit Saudi Aramco, ist LANXESS zudem führender Anbieter für synthetischen Kautschuk. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und Europe) und FTSE4Good.

Kontakt

Michael Fahrig

Michael Fahrig
Pressesprecher Fachmedien

Telefon: +49 221 8885 5041
Fax: +49 221 8885 4865